Dienstag, 14. Oktober 2014

Grippeschutzimpfung Knockout

In der Firma wurde, wie jedes Jahr, eine Grippeimpfung angeboten.
Ich habe bisher noch nie eine Grippeschutzimpfung in Anspruch genommen, hatte aber von den möglichen Nebenwirkungen gehört. Da diese aber nicht jeden und schon gar nicht extrem treffen, habe ich mich dieses Jahr mal dazu durchgerungen das Angebot anzunehmen.
Die Impfung selber war kein Problem, da ich keine Angst vor Spritzen habe. Ein paar Stunden nach der Impfung fing der Arm leicht an weh zu tun, aber auch das war kein Problem.
Ein paar Stunden später, stellten sich Kopfschmerzen und leichte Schwindelgefühle ein, die dann noch mit einer gewissen Übelkeit gekrönt wurden.
Der Zustand wurde nicht besser und die Nacht war alles andere als erholsam, da ich mal wg. der Kopfschmerzen und dann mal wg. der Übelkeit wach wurde.
Am nächsten Morgen war der Zustand unverändert und ich fühlte mich wegen der Nacht und der Symptome nicht in der Lage zur Arbeit zu fahren.
Der ganze Tag war immer wieder begleitet von Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Übelkeit und leichten Schwindelanfällen.
Auch wenn das sicher nicht der Standard nach einer Grippeschutzimpfung ist, werde ich wohl nach dem Erlebnis nicht erneut eine solche in Anspruch nehmen.

Da riskiere ich lieber an einer Männergrippe zu sterben. ;)